Kino

Antragsteller: Kulturkreis Weissacher Tal

Ein Punkmusical über globale Gerechtigkeit am BIZE Weissacher Tal, oder:    Wie der Konsum eines Schokoriegels die Welt verändern kann

Was hat unser Schokoladenriegel mit der Wohnsituation in Ghana zu tun und warum muss man selbst nicht reich sein, um zur globalen Gerechtigkeit beizutragen? Fragen wie diese waren Kern des Punkmusicals Global Playerz, das unter der Organisation des Kulturkreises Bildungszentrum Weissascher Tal in der Seeguthalle stattfand. An die 200 Schüler*innen aus den 6. und 7. Klassen aller weiterführenden Schulen am BIZE waren anwesend, als die Theatergruppe um Sonni Maier das Publikum auf anschauliche und kurzweilige Weise an die Thematik heranführte. Erzähl- und Dialogpassagen, die der pädagogischen Wissensvermittlung dienten, wechselten sich regelmäßig mit fetzigen Punkrock- und Gesangseinlagen ab, bei denen die Schüler*innen aktiv mitklatschten und johlten. Schnell wurde deutlich, wieso die aus Witten kommenden Kunstschaffenden bereits 2016 mit dem deutschen Fairtrade-Award Bronze ausgezeichnet wurden: Sie vermochten es spielend, die Schüler*innen zu motivieren, selbst Sachverhalte der Globalisierung kritisch zu hinterfragen und nach Lösungsansätzen im Kontext ihres eigenen Handlungsspielraums zu suchen. So schlugen Schüler*innen von sich aus im Nachgespräch die Reduzierung von Müll auf den Schulhöfen vor, sowie etwaige Spendenaktionen oder auch den bloßen Verzicht auf das „Taxi Mama“ für den Schulweg, um den Kraftstoffverbrauch und damit verbunden die Nutzung etwaiger Anbauflächen für Kraftstoff statt für Nahrungsmittel zu reduzieren.

Der Kulturkreis dankt den Schulen des Bildungszen

lalallaa